Lade...
Bearbeitung... Bitte warten...

Der Artikel wurde zum Warenkorb hinzugefügt.



History

Die Sportmodemarke Kappa wurde 1967 in Turin (Italien) gegründet. In den 1970ern beschloss der Eigentümer von Kappa, ein neues Logo für sein Unternehmen zu entwerfen. Er legte besonderen Wert darauf, menschliche Züge in das Logo mit einfließen zu lassen. Mehr oder weniger zufällig wurde dann während eines Foto-Shootings eine Aufnahme von zwei Models gemacht, die sich Rücken an Rücken sitzend vom Studio-Stress erholten.

Heute steht dieses Logo symbolisch für die gegenseitige Fairness und Anerkennung von Männern und Frauen im Sport und bei den alltäglichen Herausforderungen. Als weltweit agierende Sportmodemarke setzt sich Kappa für diese positive Grundhaltung ein, die mit dem Slogan "Bleib sportlich" kommuniziert wird.

1979 Juventus Turin
1979

Für Juventus Turin wurde Kappa erster Sponsor eines Italienischen Fußball-Teams überhaupt. Stars wie Paolo Rossi und Michel Platini trugen bis Mitte der 80er Jahre das Juve-Trikot mit dem Omini Logo. In den 90er Jahren feierte der Verein mit Spielern wie Roberto Baggio, Alessandro del Piero und Zinedine Zidane weitere nationale und internationale Erfolge. 1985 und 1996 gewann Juventus die UEFA Champions League.

1984 Olympia USA
1984

Zu den Olympischen Sommerspielen 1984 in Los Angeles startete Kappa eine 10-jährige Zusammenarbeit mit den US-Leichtathleten. Bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles und 1988 in Seoul und bei den Goodwill Games 1986 und 1990 in Moskau und Seattle kämpften die US-Sportler in Kappa Bekleidung und Schuhen um Ruhm und Ehre. Spitzenathleten wie Carl Lewis, Edwin Moses, Florence Griffith-Joyner und Jackie Joyner-Kersee gewannen zahlreiche Medaillen.

1989 AC Milan
1989

Eine der besten Mannschaften der Historie spielte ab der Saison 1989-90 ebenfalls im unverwechselbaren Kappa Look. Mit internationalen Topstars wie Marco van Basten, Ruud Gullit sowie den italienischen Auswahlspielern Franco Baresi und Paolo Maldini gewann Milan in den Jahren 1989 und 1990 den UEFA-Pokal der Landesmeister. Seitdem ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den Titel in der Königsklasse zu verteidigen.

1997 FC Barcelona
1997

Mit Ronaldo, dem Weltfußballer der Jahre 1996 und 1997, in seinen Reihen, gewann der FC Barcelona 1997 das Triple. Neben spanischer Meisterschaft und Copa del Rey feierte die Mannschaft auch den Gewinn des UEFA-Pokals der Pokalsieger. Neben Ronaldo trugen in dieser Spielzeit auch Akteure wie Hristo Stoitchkov, Laurent Blanc und Pep Guardiola das Kappa-Trikot der Katalanen.

1999 Stop Stopping
1999

Kappa entwickelte als erste Sportmodemarke ein körperbetontes Fußballtrikot mit exzellenten Funktionseigenschaften, das erstmalig bei der EM 2000 für Furore sorgte, als es bei der italienischen Nationalmannschaft mit dem Slogan "Stop Stopping" zum Einsatz kam. Dahinter steckte die Idee, dass die Spieler nicht mehr so leicht vom Gegenspieler am Trikot festgehalten werden können, bzw. ein Festhalten am Trikot leichter vom Schiedsrichter zu erkennen ist. Bis zum Jahr 2002 spielten die Stars der Squadrra Azzurra im modernen Kappa Design.

1999 Werder Bremen
1999

Das Sponsoring von Werder Bremen markierte 1999 den Start von Kappa in der Bundesliga. Für die Dauer von 10 Jahren war Kappa offizieller Ausrüster der Grün-Weißen und feierte im Jahr 2004 das erste Double der Vereinsgeschichte. Spieler wie Ailton, Johan Micoud, Diego und Mesut Özil stehen für diese Ära. Mit sechs Champions League Teilnahmen und zwei Pokalsiegen entwickelte sich das Team von der Weser zu einer Spitzenmannschaft in Deutschland.

2000 St. Pauli
2000

Zur Saison 2000/2001 begann die Zusammenarbeit zwischen dem FC St. Pauli und Kappa. Die Premierensaison wurde sensationell mit dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga abgeschlossen. In der darauffolgenden Saison gingen die Kiezkicker als "Weltpokalsiegerbesieger" in die Geschichte ein. In schwarzen Kappa Trikots besiegten die Boys in Brown den FC Bayern München mit 2:1 am Millerntor.

2003
2003

Ein echter Traditionsverein vertraute ab der Saison 2003/2004 dem Design von Kappa. Der 1. FC Kaiserslautern lief im roten Kappa Dress zu den Spielen am Betzenberg auf. Miroslav Klose entwickelte sich zu einem Topstürmer der Bundesliga und erzielte 44 Tore in 120 Spielen für den FCK. Das Kappa-Trikot mit der Rückennummer 11 gehörte noch heute zu den beliebtesten Sammlerstücken der Fans.

2006
2006

Die Münchener Löwen wurden im Jahr 2006 Partner von Kappa und absolvierten zwei Spielzeiten in den Trikots mit dem markanten Omini Logo. Die heutigen Nationalspieler Lars Bender, Sven Bender und Fabian Johnson standen zu dieser Zeit im Kader der Münchener. Trotz einer vielversprechenden Mannschaft blieb der jungen Löwen-Mannschaft der Sprung in die 1. Bundesliga verwehrt.

2009 Borussia Dortmund
2009

Mit dem Beginn der Spielzeit 2009/2010 wurde Kappa offizieller Ausrüster von Borussia Dortmund. In den drei darauffolgenden Jahren ist der BVB in den Trikots von KAPPA in den Stadien der Bundesliga und Champions League aufgelaufen. Unter Trainer Jürgen Klopp gewannen die Schwarzgelben 2011 sensationell die Meisterschaft. Das Jahr 2012 markierte den sportlichen Höhepunkt, als der BVB nach dem erneuten Gewinn der Meisterschaft auch das DFB-Pokalfinale gewinnen konnte und das erste Double der Vereinsgeschichte feierte. Meistertrainer Jürgen Klopp war zudem Trainer des Jahres in Deutschland und agierte als Markenbotschafter für Kappa.

2013 Borussia Mönchengladbach
2013

Der fünfmalige deutsche Meister Borussia Mönchengladbach trägt seit der Saison 2013/2014 die Outfits von Kappa. Unter Trainer Lucien Favre etablierte sich die Borussia in der Spitzengruppe der Bundesliga. Nach der Teilnahme an der UEFA Europa League 2014, schlossen die Fohlen die zweite Spielzeit im Kappa Dress auf Platz 3 ab und qualifizierten sich für die UEFA Champions League 2015-2016. In der nächsten Spielzeit musste Borussia den Weg in die Königsklasse durch die Qualifikation nehmen. In der einzigartigen Atmosphäre des Borussia-Park hat die Fohlenelf in den zwei Saisons in der UEFA Champions League internationale Topteams wie Juventus Turin, Barcelona, Manchester City, Celtic und den FC Sevilla empfangen. Dieses Jahr hat die Fohlenelf das Überwintern im europäischen Wettbewerb gesichert und wird im Frühling in der UEFA Europa League auftreten.

Fanshop Borussia Mönchengladbach
Gladbach Fanshop
Newsletter

Jetzt anmelden und 10% Gutschein erhalten!

Anmelden
Fanshop Der Club an der Alster
Alster Fanshop